Rückblick auf vergangene ZOOM Lectures:

20. ZOOM Lecture

Für Eltern, PädagogInnen und alle Interessierten
ZOOM Lectures 12: ZOOM Lectures

Susanne Wiesinger, Heidi Schrodt, Kenan Güngör: Brennpunktschulen - was tun?

Viele Schulen in Ballungszentren entwickeln sich immer mehr zu sogenannten Brennpunktschulen, an denen es auf Grund von Sprachdefiziten, kulturellen Differenzen und unterschiedlichen sozialen Milieus, aus denen die Kinder stammen, kaum mehr möglich ist, konstruktiv zu unterrichten.
mehr

19. ZOOM Lecture

Für Eltern, PädagogInnen und alle Interessierten

Sonja Hammerschmid, Konrad Paul Liessmann, Ingo Stein: Tablets für alle - sinnvoll oder kontraproduktiv?

Anfang dieses Jahres verkündete die noch amtierende Bundesregierung, dass jedes Kind in Österreich ab der 5. Schulstufe ein Gratis-Tablet erhalten soll. Wie sinnvoll ist so eine Maßnahme?
mehr

18. ZOOM Lecture

Für Eltern, PädagogInnen und alle Interessierten
ZOOM Lecture: ZOOM Lecture

Christiana Pock-Rosei, Clemens Rauhs und Germain Weber: Abschaffung der Sonderschule - Chancen und Risiken

Bis zum Jahr 2020 sollen Sonderschulen in Österreich de facto abgeschafft werden bzw. nur noch als Ausnahme erhalten bleiben. Körperlich oder psychisch beeinträchtigte Kinder würden dann ausschließlich im regulären Unterricht betreut, die gesonderte Ausbildung für Sonderpädagogik eingestellt werden.
mehr
ZOOM Lecture: ZOOM Lecture

Rudolf de Cillia und Erika Tiefenbacher: „Ghettoklasse“ versus Regelklasse - Wie Kinder mit Migrationshintergrund am besten Deutsch lernen

Die Hälfte der Kinder an Wiener Pflichtschulen und ein Viertel österreichweit haben eine andere Erstsprache als Deutsch. Gute Deutschkenntnisse sind entscheidend für den Bildungserfolg und der effektivste Schlüssel zur Integration.
mehr
ZOOM Lecture: ZOOM Lecture

Ahmad Mansour: Strategien gegen religiösen Fanatismus

Zahlreiche Jugendliche, die in westlich-demokratischen Gesellschaften aufgewachsen sind, haben sich in den letzten Jahren religiös-fanatischen Ideologien zugewandt. Radikaler Islamismus wird als jugendkulturelle Provokation und Abgrenzung gegenüber dem Establishment benützt. Bei manchen Jugendlichen geht die Radikalisierung so weit, dass sie sich terroristischen Organisationen anschließen oder in den Dschihad ziehen.
mehr