ZOOM Ausstellung "Aber sicher"
Aber sicher
Eine Mitmachausstellung für Kinder von 4 bis 12 Jahren

Aber sicher

Eine Mitmachausstellung für Kinder von 4 bis 12 Jahren

In Aber sicher ging es um das Thema SICHERHEIT IN KINDLICHEN LEBENSBEREICHEN. In praktisch gestalteten Raumsituationen konnten Kinder Fähigkeiten erlernen und erproben, die es ihnen ermöglichten, gefährliche Situationen zu erkennen und zu meistern.
Laufzeit:
  • 07. April 2000 - 07. Juli 2000
Kinder, die diese Ausstellung besucht haben, sind in jedem Fall Sicherheitsprofis: Sie sind es, die ihren Eltern beibringen können, wo die Gefahren in Haushalt, im Sport und auf der Straße lauern und wie man sie ohne Panik bewältigt.
Die Ausstellung war in fünf Hauptbereiche unterteilt. Es wurden die Themen "Sicherheit im Verkehr", "Sicherheit im Haushalt" sowie die Fragen "Wie kann ich meinen Körper schützen?" und "Wie kann ich meine Körperbeherrschung trainieren?" behandelt. In einem weiteren Ausstellungsbereich stand das subjektive Sicherheitsempfinden im Vordergrund.
Als Begleitprogramm zur Ausstellung wurden ein Theaterstück „Aber sicher: Theater!“ von Christoph Bochdansky und ein Multimedia-Workshop angeboten.


Talisman & Glücksbringer
Multimedia-Workshop anlässlich der Ausstellung „Aber sicher!“ für Kinder von 8 bis 14 Jahren
7. April bis 7. Juli 2000
 
"Talisman und Glücksbringer" war der erste Multimedia-Workshop im ZOOM Kindermuseum. Die gemeinsame Erstellung einer virtuellen Welt zum Thema Glücksbringer im Alltag von Kindern und der kreative Umgang mit neuen Medien standen im Zentrum dieses Workshops für Kinder. Wie gehen Kinder mit ihren Ängsten und Wünschen um, welche Sehnsüchte haben sie, wer hilft ihnen mit diesen Gefühlen zurecht zu kommen? Sind es Märchen, Geschichten, Teddybären, Eltern? Sicherheit, Geborgenheit, Ängste, Sehnsüchte und Wünsche sind Gefühle, die man nicht immer benennen kann und gegen die, oder für die es auch nicht immer ein konkretes Mittel gibt. Ziel dieses Workshops war es, Kindern einen spielerischen Zugang zur Thematik zu verschaffen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen Wünsche, Sehnsüchte, Ängste und Schutzbedürfnisse auszudrücken.
Im Zentrum dieses Workshops stand die KREATIVE NUTZUNG NEUER MEDIEN. Die Kinder wurden aktiv in den Design-Prozess einer virtuellen Welt integriert. Sie wurden angeregt mit ihren eigenen Mal- und Erzähltalenten eigenbestimmt eine virtuelle Welt zu entwickeln. Dabei stand GEMEINSAMES ARBEITEN, Erleben und Entscheiden in der Gruppe im Vordergrund. Die Kinder "durchliefen" mit ihrem Talisman/Glücksbringer, betreut von erfahrenen ZOOM-BetreuerInnen, verschiedene Stationen.
Zum einen ging es darum, den Glücksbringer in seiner materiellen Beschaffenheit quasi zu "katalogisieren". Dazu dienten sowohl klassische Karteikarten als auch 3d-Scanner. An einer zweiten bildnerischen Situation gestalteten die Kinder in Zeichnungen und Collagen eine Geschichte, die zu ihrem mitgebrachten Glücksbringer/Talisman passte. Anschließend gestalteten die Kinder in Zeichnungen und Collagen ihre gemeinsam erfundene Geschichte.
Die Fragen "In welcher Situation schützt er uns?", "Wann haben wir ihn gebraucht?" wurden dabei mit realen Materialien bildnerisch-kreativ dargestellt. Beide Teile – sowohl die objektive Bestandsaufnahme als auch die Darstellung der Schutzfunktion des Glücksbringers – wurden in die VIRTUELLE SAMMLUNG (=Link zoomlab/virtuelle sammlung/glücksbringer) aufgenommen (www.jizou.org). Sie sind damit für jede Besucherin und jeden Besucher jederzeit verfügbar.